Sie sind hier:Kanti PlusUnesco

Die Kanti Wil als UNESCO-assoziierte Schule

So hat's begonnen:

- Projektwoche in Elm zum Thema "Welche Werte wollen wir an der Kanti Wil vertreten?" (Juni 2003): Christoph Bieri (1cW) und Tobias Gmünder (1cW) bearbeiten die Frage: Soll die Kanti Wil eine UNESCO-assoziierte Schule werden? Sie halten ihre Recherchen in einer Powerpoint-Präsentation fest, die der Lehrer- und Schülerschaft präsentiert wird.

- Information der Lehrerschaft im Konvent: Bejahung eines Beitritts zum Netzwerk der UNESCO-assoziierten Schulen (ASP-Netzwerk) ohne Gegenstimme.

- Information der Schülerschaft im Philosophie- und Religionsunterricht: Zustimmung weit über 90%!

- Beitrittsgesuch an UNESCO (18.11.03)
- Aufnahme ins Netzwerk (Juli 2004)

Grundsätze der UNESCO-assoziierten Schulen

- Umsetzung der Ziele des UNESCO auf schulischer Ebene
- Insbesondere Förderung der interkulturellen Verständigung, der Menschenrechts-, Friedens- und Umweltbildung
- Ideenaustausch mit Schulen aus dem Netzwerk (national ca. 70, weltweit ca. 7900 Schulen)

Das UNESCO-Team 2010/11

- Kernteam: Isabelle Badura, Jacqueline Müller Cadena, Agnes Riederer, Beat Steiger (Lehrkräfte), Leonie Beck, Janine Hertaeg, Janina Mäder, Christina Welter, Linda Yong,
Jonas Zacharias, Manuela Prenaj, Carmen Allemann, Philipp Wolf, Aline Schmucki (Schülerinnen und Schüler)
- Zusätzlich Projektteams bei Bedarf (z.B. WIFONA-Kernteam)

- UNESCO-Koordinator ab August 2004: Beat Steiger
- UNESCO-Koordinatorin ab August 2007: Isabelle Badura

UNESCO-Aktivitäten an der Kanti

- Menschenrechtsbildung im Fach Philosophie und Geschichte
- Ausstellung zur Idee der UNESCO-assoziierten Schulen anlässlich der Einweihung des Neubaus der Kantonschule Wil im August 2004
- Interkulturelle Verständigung
- Durchführung einer Projektwoche zum Thema "Wie fühlen sich Migranten in Wil? Gewinn des Caritas Award des Thinkquest-Wettbewerbs 2004)
- Schüleraustausch (2007/08 als Beispiel: 6 Schülerinnen, 2 Schüler aus Brasilien, Amerika, Norwegen, Kanada, Panama, Welschschweiz)
- Schulpartnerschaft mit Gymnasien in Mimon (Tschechien) und Udine (Italien)
- Regelmässige Teilnahme am Internationalen Menschenrechtsforum in Luzern im KKL Luzern mit mehreren Klassen und Vorbereitung der Teilnehmenden im obligatorischen Projekt "Students meet humanrights":
-- 2005: Menschenrechte und Wirtschaft (eine Klasse)
-- 2007: Menschenrechte und Kinder (2 Klassen)
-- 2008: Menschenrechte und Umwelt (3 Klassen)
-- 2009: Menschenrechte und Religion ( 2 dritte Klassen und EF Philosophie)

- Vielfältige den UNESCO-Zielen entsprechende Aktivitäten in den einzelnen Fächern, in den Besonderen Unterrichtswochen und im Projektunterricht der 4. Klassen (Geschichte, Geographie, Biologie, Physik, Chemie, Philosophie, Religion, Wirtschaft und Recht, Fremdsprachen, Deutsch, Bildnerisches Gestalten, Musik)

Regelmässige Projekte des UNESCO-Teams:

- Pro Schuljahr eine Aktionen zu Gedenktagen (z.B. Tag der Menschenrechte, 10. Dez. Zum Menschenrechtstag 2006 wurden an der Kanti Wil im Rahmen eines "Briefmarathons" von Amnesty International über 1700 Protestriefe an Staatspräsidenten verfasst oder unterzeichnet und Kopien an die entsprechenden Botschaften in der Schweiz geschickt. Weitere Events zum Tag der Kinderrechte 2007, zum Tag des Wassers 2008, zum Tag der Menschenrechte 2009: rund 1000 Briefe können verschickt werden (organisiert vom UNESCO-Team ab 2007)

- Pro Semester ein Filmabend im Dienste der interkulturellen Verständigung, der Menschenrechts-, Friedens- und Umweltbildung (organisiert vom UNESCO-Team ab 2007)

- Regelmässige Teilnahme an den Jahrestagungen der UNESCO-assoziierten Schulen
- November 2006 Genf
- November 2007 Einsiedeln
- November 2008 Zürich
- November 2009 Lausanne
- November 2010 Neuchâtel

Auflistung einiger erfolgreicher Projekte:

1. Wiler Forum für Nachhaltigkeit 2005-2014 (www.wifona.ch)
WIFONA 2006: "Was ist nachhaltige Energiepolitik" mit Bundespräsident Leuenberger
WIFONA 2008: Was ist nachhaltige Wirtschaftspolitik?
WIFONA 2010: Was ist nachhaltige Entwicklungs- und Friedenspolitik? mit Bundespräsidentin Micheline Calmy-Rey und Expertinnen und Experten verschiedener Entwicklungsorganisationen Projektleiter und Lehrkraft: Beat Steiger

2. Strassenmusik für Strassenkinder
- Projektwoche der Klasse 2gGM September 2006: 1200 Fr. Spenden für "Streets of India"
Lehrkräfte: Isabelle Badura, Philippe Ellenberger

3. Zehn Jahre Kinderrechte in der Schweiz
- Besondere Unterrichtswoche im Mai 2007
Lehrkräfte: Isabelle Badura, Beat Steiger

4. Projekt Burkina Faso
- Projektwoche der Klasse 2fW im September 2007
Lehrkräfte: Katharina Ulmenschneider, Milena Ferigutti

5. Wie bedroht ist das Klima wirklich?
- Projektwoche der Klasse 2eW im September 2007
Lehrkräfte: Adrian Kämpfer, Isabelle Badura

6. Holocaust-Gedenkwoche an der Kanti Wil
- Die Fachgruppe Geschichte organisiert im Januar 2008, dass jede Klasse in mind. 2 Fächern die Thematik "Holocaust" behandelt
- Das UNESCO-Team organisiert einen Filmabend Spezial zum Thema ("Der Pianist")

7. Science-Club:
- Freifach-Projektarbeit während des ersten Semesters 2007/08 (2 Lektionen pro Woche) zum Thema "Nachhaltiger Umgang mit Energie"
Lehrkräfte: Dominik Styger, Markus Zöllig

8. Projektunterricht zur lokalen AGENDA 21 (2007):
Projektunterricht im ersten Semester 07/08 (3 Lektionen/Woche)
Fragestellung: Inwiefern kann das globale Konzept der nachhaltigen Entwicklung auf die kommunale Ebene übertragen werden?
- Nutzung der Ressourcen Energie und Rohstoffe (Daniel Schläpfer)
- Wohlbefinden und soziale Gerechtigkeit (Beat Steiger)
Lehrkräfte: Beat Steiger, Daniel Schläpfer

9. Zivilcourage leben!
- Besondere Unterrichtswoche der 2-3. Klassen Mai 2008
Lehrkräfte: Isabelle Badura, Elena Papachristos

10. Sponsorenlauf am Sporttag im Juni 2008
- Ca. 18'800 Fr. können an ein Brunnenprojekt der Helvetas in Afrika gespendet werden, womit 20'000 Personen Zugang zu Trinkwasser bekommen.
Lehrkräfte: Juliane Brauer, Heidi Steiner, Nora Weidmann

11. Besondere Unterrichtswoche im Mai 2009:
- Die Tibeter in der Schweiz (Patrick Bernold, Stefan Spinas)
- Lieder gegen den Krieg (Katja Hürlimann, Philippe Ellenberger)
- Pilgern auf dem Jakobsweg (Andreas Hug Egli, Stefan Haener)
- Strassburg und der Europarat (Enza Gervasi, Rahel Wulf)

12. Wasser-Projekt im Französisch-Unterricht
- Erarbeitung der gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Bedeutung von Wasser
Französisch-Lehrkräfte der Kanti Wil

13. Brieffreundschaft der Klasse 3fGM mit einem Lycée aus Togo (Enza Gervasi, 2009/10)
- Interkultureller Austausch durch Briefkontakt: Die Brieffreundschaft bietet uns die Möglichkeit, über unser Land, unsere Schule, unsere Lebensgewohnheiten zu erzählen und durch angeregte Diskussionen, wenn Briefe ankommen, eine andere Kultur kennen und verstehen zu lernen: So ist manche/r erstaunt, wenn er oder sie liest, dass die Brieffreundin Nonne werden will, jemand anders auf beeindruckende Weise die Trauer um die verstorbene Grossmutter beschreibt oder über die bigamische Ehe der Eltern spricht und wie er/sie darin zurechtkommt.

Die Kanti Wil im UNESCO-Netzwerk:
http://www.unesco.ch/die-unesco-und-die-schweiz/unesco-assoziierte-schulen-in-der-schweiz/unesco-assoziierte-schulen-der-schweiz-in-aktion.html

- Die Kanti Wil als UNESCO-assoziierte Schule im Kantijournal

Jahresbericht 2007/08

Jahresbericht 2008/09

Jahresbericht 2009/10

Jahresbericht 2010/11

- Die Kanti Wil als UNESCO-assoziierte Schule in der lokalen Presse

Besuch am Tag der Milleniumsziele in Basel Dezember 2010

Filmabend Invictus Oktober 2010

Filmabend Babel Februar 2011

Checkliste zur Erlangung der Auszeichnung als besonders gute UNESCO-Schule:

Alle vier Jahre können UNESCO-assoziierte Schulen eine Auszeichnung vom Komitee der UNESCO-assoziierten Schulen der Schweiz als Schule mit vorbildlichem Engagement erhalten, wenn sie die folgenden Kriterien erfüllen (die ersten 6 Punkte obligatorisch, die letzten vier erwünscht):

- Realisierung mindestens eines UNESCO-Projektes pro Jahr
- Regelmässige Teilnahme an den Jahrestagungen
- Erstellung eines Berichts pro Schuljahr über Aktivitäten
- Ständiges UNESCO-Team
- Schulinterne Orientierung mindestens einmal pro Jahr
- Unterstützung des Aktivitäten durch die Schulleitung
- Hinweis auf die Mitgliedschaft auf der Homepage des Schule und im Leitbild
- Partnerschaft mit Schulen im Ausland
- Teilnahme an internationalen UNESCO-Aktivitäten
- Beteiligung an Lehrer- und Schüleraustausch

!!! Die Kanti Wil kam am UNESCO-Filmabend vom 4. März 2009 in den Genuss dieser Auszeichnung!!!

Links:
- www.unesco.org
- www.unesco.ch
- www.unesco.de
- www.unesco.at
- www.unesco.org/education/asp
- www.wifona.ch