News

Yasmin Akman, 4dSW, nahm am Esri GeOlympic Sommercamp im Nationalpark teil

Bei der Vorausscheidung am 09. Mai 2018 für die Internationale Geographie-Olympiade 2019, in Hongkong, nahmen schweizweit knapp 1000 Mittelschülerinnen und Mittelschüler teil. Sie wurden zu den Themen Globalisierung, Klimawandel, Bevölkerungsgeographie, Migration, Naturgefahren, digitale Geomedien, Satellitenbilder, usw. geprüft. Hierbei hat es Yasmin Akman, 3/4dSW unter die besten 20 geschafft und durfte am Esri-Sommercamp im Nationalpark teilnehmen. Einige Eindrücke aus diesem Sommercamp sind nachfolgend in einer Storymap zusammengefasst (bitte etwas Geduld, braucht relativ lange bis geladen):


Erfolg- und erfahrungsreiche iGeo 2018 für das Schweizer Team in Quebec

Die 15. internationale Geografie Olympiade hat in diesem Jahr vom 31. Juli bis am 6. August 2018 in Quebec stattgefunden. Aus der Schweiz nahm zum dritten Mal ein Team an der Olympiade teil.

Zwei der 6 Teilnehmenden der Schweizer Delegation stammen von der Kanti Wil: Aiyana Signer und Nathalie Meier. Nathalie Meier hat dabei einen Bericht über diese Olympiade verfasst. Die Teilnehmenden werden diese Erfahrung in guter Erinnerung behalten.


GEO-Olympiade 2018 in Quebec, Kanada: 2 Schülerinnen der Kanti Wil haben sich qualifiziert. Herzliche Gratulation!!

An den Ausscheidungen für die GeoOlympiade 2018 in Quebec, Kanada haben sich Aiyana Signer und Nathalie Meier qualifiziert. Die Wiler Zeitung vom 22. November 2017 berichtete darüber. Wir wünschen Ihnen schon jetzt eine erlebnisreiche und interessante Teilnahme an der GeoOlympiade in Kanada im nächsten Sommer. Neben den beiden Gold-Medaillengewinnerinnen gab es noch weitere Erfolgsmeldungen: Timo Kleger, Adrian Staubli und Jan Wild holten eine Silbermedaillle und Severin Stäheli eine Bronzene Auszeichnung.


Exkursionsberichte

 

Impressionen von der Exkursion des Ergänzungsfachs Geografie im Oberengadin im Herbst 2014.


 

 

Rückgang der Gletscherzunge des Morteratschgletschers: GPS-Messungen Ergänzungsfach Geografie, 2009 - 2014


Im Jahr 2014 nahm die Klasse 2dW am GEO-SUMMIT in Bern teil und gewann den ersten Preis im MegaGeoGame. Detaillierte Informationen sind im Exkursionsbericht MegaGeoGame zu finden.


Themen der Geografie (inkl. Lehrpläne)

Der Geografieunterricht unterstützt die Einsicht, dass Lebensansprüche, Normen und Haltungen raumprägend sind. Dies soll zu einem verantwortungsbewussten Umgang mit dem Lebensraum führen.

Einen guten Überblick über die vielfältigen Themen, die in der Geografie behandelt werden, bietet die Webseite von Geocube. Auf dieser Seite werden anhand eines Würfels sechs verschiedene Themenbereiche der Geografie vorgestellt:

  • Unsere Welt erforschen: Wettervorhersage, Bevölkerungsentwicklung, etc.
  • Faszinierende Erde: Naturgefahren wie Erdbeben, Überschwemmungen, etc.
  • Schrumpfender Planet: Abnahme bzw. Verbrauch endlicher Ressourcen
  • Angewandte Geografie: Raumplanung, Verkehr, Kartografie, GIS, etc.
  • Zusammenleben: Wirtschaftsgeografie, Migration, Armut, etc.
  • Erde aus verschiedenen Perspektiven: Klimazonen, Besiedelter <--> Unbesiedelter Raum

Der Unterricht in Geografie befähigt Schülerinnen und Schüler, sich auf der Erde mit ihren vielfältigen Strukturen zu orientieren und anderen Kulturen mit Offenheit zu begegnen. Er trägt dazu bei, eine Landschaft in ihrer Ganzheit zu erfassen und sie mit Hilfe geographischer Methoden und Kenntnissen, praktischer Feldarbeit und auf Exkursionen zu analysieren. Das Zusammenwirken und die gegenseitige Beeinflussung von Mensch und Natur wie auch die Veränderungen der Lebensräume werden verständlich. Der verantwortungsbewusste Umgang mit dem Lebensraum ist das bedeutendste Bildungsziel des Geografieunterrichts. Verantwortung tragen setzt voraus, dass die Maturandinnen und Maturanden komplexe Landschaftsgefüge verstehen.

Das Grundlagenfach Geografie wird in den ersten drei Jahren unterrichtet und basiert auf dem kantonalen Lehrplan "Grundlagenfach Geografie".

Im vierten Kantonsschuljahr wird das "Ergänzungsfach Geografie" angeboten, in dem verschiedene aktuelle Aspekte der Geografie vertieft werden. Dieses Ergänzungsfach folgt dem kantonalen Lehrplan "Ergänzungsfach Geografie".


Unterricht

Ergänzungsfach 2017/2018

Im ersten Semester befassen wir uns unter Leitung von Urs Gruber vertieft mit den lokalen Auswirkungen des Klimawandels am Beispiel des Oberengadins. Schwerpunkte sind dabei der Rückgang der Gletscher, die Problematik des Permafrosts und die Auswirkungen der Klimaerwärmung auf den Tourismus. Zu diesem Thema findet am Anfang der Herbstferien eine obligatorische 3-tägige Exkursion von Mo. 2. 10. bis Mi. 4. 10. 2017 im Oberengadin statt. Die weiteren Schwerpunkt im ersten Semester bilden aktuelle Raumplanungsprojekte in der Region Wil und das Konzept des integralen Risikomanagements im Umgang mit Naturgefahren.

Zu Beginn des zweiten Semesters wird das Thema Risiko unter Leitung von Markus Frei weitergeführt, wobei der Schwerpunkt auf der Einschätzung und Versicherung der globalen Georisiken liegt. Anschliessend folgt ein Block zur Mobilität, der Stadtentwicklung und der modernen Architektur. Dieser Block wird abgerundet durch eine weitere Exkursion zu einer "verbotenen Stadt" in der Schweiz.  

Weitere Themen bilden die Weltmacht China und damit verbunden die Globalisierung und der Welthandel und die big data, die weltweit über uns gesammelt werden.

Das Ergänzungsfach Geografie richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die sowohl an natur-, geistes-, sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Fragestellungen Interesse haben. Es schärft das Verständnis und vermittelt Kompetenzen für naturwissenschaftliche und gesellschaftliche Zusammenhänge und Aufgaben und legt eine wertvolle Basis für zahlreiche zukünftige Studienrichtungen.

Klicken Sie auf den nachfolgenden Link für eine detailliertere Inhaltsangabe über das Ergänzungsfach 2017/2018.


Freifach angewandte Informatik

Im Rahmen diese Freifachs werden unter der Leitung von Markus Frei verschiedene raumbezogene Informatikanwendungen realisiert. Resultate dieser Anwendungen werden auf der folgenden Webseite publiziert.


Begabtenförderung Geografie

Zwei Schüler der Kanti Wil, Joel Vorburger und Timo Gimmi, nahmen an der Geo-Olympiade 2017 in Belgrad teil. Die Wiler Zeitung vom 11. August 2017 (im unteren Teil der Zeitungsseite) berichtete darüber wie folgt:

 


Am 18. August 2017 brachte die Thurgauer Zeitung den folgenden Artikel über den Geo-Olymp-Teilnehmer Timmo Gimmi:

Auch in der GeoAgenda 2017/4 wurde die Teilnahme der Geografen an der GeoOlympiade in Belgrad nochmals gewürdigt.

 


2017 fand in der Schweiz der dritte GEOlymp-Wettbewerb statt. Es qualifizierten sich 10 Schülerinnen und Schüler für die Teilnahme am ESRI Sommercamp 2017 im Schweizerischen Nationalpark. Herzliche Gratulation!

2016 fand in der Schweiz der zweite GEOlymp-Wettbewerb statt. Auch im Jahr 2016 qualifizierten sich mehr als 6 Schülerinnen und Schüler für die Teilnahme am ESRI Sommercamp 2016 im Jurapark Aargau. Herzliche Gratulation!

2015 fand in der Schweiz der erste GEOlymp-Wettbewerb statt. Über 100 Schülerinnen und Schüler der Kanti Wil nahmen daran teil. 2 Schülerinnen und 4 Schüler qualifizierten sich für die Teilnahme am ESRI Sommercamp 2015 im Jurapark Aargau. Herzliche Gratulation!


Aktuelles aus unserem Fachgebiet

Nachfolgend sind einige interessante Links zu aktuellen Ereignissen aus unserem Fachgebiet aufgelistet und kurz kommentiert. Sie erreichen diese externen Webseiten, indem Sie entweder auf die Fotos oder die Links klicken. 

Bewegter Planet -- Aktuelle Ereignisse

Tagebuchartige Auflistung von aktuellen Ereignissen auf der ganzen Welt aus den Bereichen: Naturgefahren, Seuchen, Artensterben und von Menschen verursachten Pannen.


NASA Earth Observatory: Natural Hazards

Weltweite Übersicht über aktuelle Naturgefahrenereignisse wie: Tropische Wirbelstürme, Waldbrände, Erdbeben etc.


Aktuelle Naturgefahrensituation in der Schweiz

Übersicht über die aktuelle Situation in der Schweiz bezüglich allen erdenklichen Naturgefahren, namentlich: Frost, Gewitter, Hitze, Hochwasser, Lawinen, Regen, Schnee, Strassenglätte, Waldbrand, Wind und Erdbeben.


News und Artikel zu aktuellen Themen

News und Artikel zu aktuellen Themen aus der Welt der Geowissenschaften




Archiv News

Cédric Schneider von der Kanti Wil nahm an der Geo-Olympiade 2016 in Peking teil. Im Kanti-Journal des Schuljahres 2016/2017 hat er einen Bericht darüber verfasst. Nachfolgend 2 Bilder aus diesem Bericht:

 

 

 


Lehrpersonen

Die Fachgruppe Geografie besteht aus drei Lehrpersonen, die nachfolgend mit ihren Spezialgebieten kurz vorgestellt werden. Fachgruppenchef ist zur Zeit Urs Gruber (Schuljahre 2017/18 - 2018/19).

Markus Frei

  • Raum-, Siedlungs- und Verkehrsentwicklung
  • GIS-Innovationen
  • Georisiko und Naturgefahren
  • Tropische Räume

Urs Gruber

  • Naturgefahren
  • Geografische Informationssysteme
  • Alternative Energien

Stefanie Hertfelder

  • Angewandte Geographie: Raumplanung, empirische Erhebungen, Tourismus
  • Wirtschafts-/Einzelhandelsgeographie
  • Allgemeine Geologie
  • Bodengeographie